Einbinden externer Speicher

Nach der Anmeldung wählen Sie im Startbildschirm rechts oben im Optionsmenü den Punkt „Einstellungen“ aus.

Klicken Sie anschließend im linken Menü auf „externe Speicher“.

Nextloud – Persönlich / Einstellungen / externe Speicher

Hessenbox

Alternativ zur direkten Nutzung der Hessenbox (die offizielle Alternative der TU Darmstadt zu unserer Nextcloud), können Sie diese auch als externen Speicher einbinden und Ihre Speicherkapazität um 100 GB (Stand 04/2018) erweitern.

Vergeben Sie einen eindeutigen Namen für den Ordner. Wählen Sie im nächsten Schritt WebDAV als Verbindunsprotokoll aus und geben Sie dann als Serveradresse https://hessenbox.tu-darmstadt.de/webdav/ ein.

Setzen Sie einen Haken für eine sichere Verbindung über „https“.

Der Benutzernamen ist Ihre TU-ID mit dem zugehörigen Passwort.

Fileserver

Vergeben Sie zuerst einen Ordnername, bspw. privat, institut oder die Bezeichnung Ihres Fachgebiets.
Wählen Sie bei Speicher hinzufügen „SMB / CIFS“ aus
Im nächsten Feld ist die IP-Adresse des Servers anzugeben, diese können Sie ggf. auch in Windows-Explorer entnehmen.
Es folgt der Benutzername (siehe jeweils Mail mit Betreff: TUD-FB2 – Institutsfileserver),
gefolgt von Ihrem zugehörigen Passwort.
Im nächsten Feld muss abschliessend noch der Name der Freigabe eingetragen werden, dies entspricht bei Ihrem persönlichen Ordner Ihrem Benutzernamen.

Ein grüner Punkt am Zeilenbeginn bedeutet,alle Angaben sind korrekt eingegeben, bei einem roten Punkt liegen Fehler in mindestens einem Feld vor.

Hinzufügen einer Fileserver-Freigabe

Nach dem Einbinden einen externen Speichers

Nach erfolgreichen Einbinden finden Sie die Freigabe mit dem von Ihnen gewählten Namen als Unterordner in der Übersicht Ihrer Dateien.

Die eingebundene Freigabe verhält sich wie von Ihnen in Nextcloud hochgeladene Inhalte. Die Kapazitäten des Fileservers werden Ihrem Nextcloud-Speicherplatz NICHT angerechnet. Sie können auch mehrere Freigaben einbinden.